Plakatwett​bewerb "Mut zur Wut" 20/21

Ein Projekt von Robert & Steffi

Die Aktion "Mut zur Wut" ist ein Aufruf zu kritischen Beiträgen mit aktuellem Bezug. Im Jahr 2020/21 stand ganz klar die globale Pandemie und ihre Auswirkungen auf soziale, kulturelle und persönliche Aspekte im Fokus - und thematisierte auch unserer Einreichungen.

Let me out
Ist man gefangen in der eigenen Filterblase, abgeschottet von der Welt der anderen? Oder ist es die Petrischale in der neues herangezüchtet wurde und wird? Eine Illustration von Steffi.
Impfpropaganda
Impfstoffe waren 2019 ersehnte und medial aufgebauschte Hoffnungsträger - boten sie doch die Rückkehr zur Normalität. Die knappe Verfügbarkeit führte aber auch zu einer ungleichen Verteilung und machte den Impfstoff zu einem politischen Machtinstrument. Staaten wie Russland und China nutzten ihre Entwicklungen, um die systemische Überlegenheit gegenüber des Kapitalismus zu demonstrieren. Roberts Illustration verdeutlicht diese angriffslustige Inszenierung.
We're all mütend here
Der "Grinsekatze" aus Alice im Wunderland fehlt zur eigenen Sicherheit ihr wichtigstes Merkmal. Ihr berühmter Satz über die Verrücktheit der Welt weicht einem Kunstwort aus 2020. "Mütend" beschreibt, wie die andauernde Situation in der Gesellschaft einen Zustand zwischen Wütend und Müde hervorruft. Eine Illustration von Robert und Steffi
No education found
Mit zunehmenden Krankheitswellen wurden Schüler immer häufiger ins Home-Schooling geschickt. Den deutschen Schulen mangelt(e) es jedoch am Knowhow für einen digitalen Unterricht. Zudem konnte nicht alle Privathaushalte die technischen Voraussetzungen erfüllen, was zu einer digitalen Spaltung führte. Roberts Plakat zeigt dies anhand einer Videokonferenz - kein Lehrer oder Schüler kann teilnehmen, der Titel sagt es wurde "keine Bildung gefunden"...
Missing vaccine
Die sehnsüchtige Suche nach der Normalität, verkörpert durch den lange nicht verfügbaren Impfstoff. Eine Illustration von Steffi.